Sportkindergarten Osnabrück e.V.

Montag: Turnen und Toben


Montags wird in der Turnhalle des OTB unter Anleitung erfahrener  Sportpädagogen an den verschiedenen Geräten geturnt, geklettert, geschaukelt und ausprobiert. Die Kinder werden mit
verschiedenen Geräten vertraut und spüren so im Laufe der Zeit die Erweiterung ihres Könnens. Natürlich haben wir auch eine Fachkraft, die anleitet und motiviert und auf die Matte zurückholt, wenn es mal zu wild wird. Wie bei allen sportlichen Aktivitäten geht es nach 45 Minuten in der Mäuse-Gruppe weiter.


Dienstag: Spielen und Basteln


Dienstags ist Ruhetag für unsere Sportpädagogen. Es wird in der Gruppe gebaut,   gespielt, gebastelt, gesungen, geklebt, geschnitten, gewerkt, experimentiert und das gemacht, wozu die Kinder Lust haben.

Spielmaterial und Spielpartner helfen bei der Förderung der kognitiven und sozialen  Kompetenz.  Themen-  und projektbezogene Aktivitäten finden an diesem Tag   ausreichend Zeit und Raum.  Und wenn das Wetter stimmt, dann frühstücken wir    vielleicht auf dem Kletterberg und können uns auf dem Spielplatz wie an jedem Tag  austoben.


Mittwoch: Rollschuhlaufen

Rollschuhlaufen steht auf dem Programm. Mit Musik und Kleingeräten sausen wir durch   die Halle. und trainieren ganz nebenbei Gleichgewichts- und Orientierungssinn.

Auf Rollen fangen spielen und bremsen und bei der Kanone nicht umfallen. Die Kinder setzen ihre spielerischen Ideen um und fühlen sich ein wenig wie beim "Starlight Express".Bei geübten Läufern kommen regelmäßig auch die heimischen Inliner zum Einsatz. 


Donnerstag: Schwimmen und Planschen

 
Im Sonderbus geht es donnerstags gemeinsam zum Uni-Schwimmbad. An diesem Tag tauchen wir regelmäßig unter, wenn es die Schwimmhilfen wie "Schwimmscheiben "       und "Nudeln" überhaupt zulassen.


Un dabei kommt es schon mal vor,dass gerade das Kind, welches zunächst ängstlich      nur die Beine ins Wasser baumeln ließ, am Ende der Kindergartenzeit wie ein Seestern    im Wasser treibt und gar nicht mehr heraus kommen möchte.

 


Freitag: Rhythmik und Sinneserlebnis

 

Heute werden Koordinationsfähigkeit und Orientierungssinn geschult. Mit und ohne Musik werden und Räume und Dimensionen erfasst und eigene Körperempfindungen wahrgenommen. Konzentration und Merkfähigkeit sind gefordert. Das macht den Kindern viel Spaß. Sie erfahren ihre Sinne, erspüren den Körper und bauen Vertrauen zu sich und ihren Mitmenschen auf.